Das Forum:Mirke ist eine Quartiersinitiative in dem engagierte Bürger*innen und die im Quartier vertretenen Organisationen sich für eine Entwicklung der Mirke einsetzen. Es steht für Kommunikation, Vernetzung und Kooperation im Quartier. Miteinander stärken wir die soziale, kulturelle, ökonomische und politische Quartiersentwicklung. Das Forum sieht sich als Anlaufstelle für und Gestalterin von urbanen Beteiligungsprozessen vor Ort.

Das Forum:Mirke trifft sich alle zwei Monate zu einer Informations- und Diskussionsrunde, an der alle Interessierten teilnehmen können. Aus diesen Runden ergeben sich Themen, für die das Forum sich mit Aktionen einsetzt. Seit einiger Zeit wird das Forum:Mirke durch die Arbeitsgruppe der Mobilen Mirke ergänzt, die sich den Verkehrsproblemen des Quartiers widmet.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Terminen gibt es besondere Formate zur Quartiersentwicklung wie die Veranstaltungsreihe der Stadtentwicklungssalons. Mit diesen Veranstaltungen wird über den Tellerrand des Quartiers hinaus gesehen und durch Vorträge von Wissenschaftler*innen und Expert*innen werden neue Erkenntnisse für die Entwicklung des Quartiers aber auch der Gesamtstadt gewonnen.

Das Forum:Mirke setzt sich für eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung ein.

Das Forum:Mirke setzt sich für eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung ein. In der Mirke sollen die Bewohner*innen weiterhin gerne wohnen und sich die Mieten leisten können, gegen eine Gentrifizierung des Quartiers wird vorgegangen. Das Forum:Mirke engagiert sich für weniger motorisierten Verkehr und stattdessen mehr Rad- und Fußgängermobilität im Quartier. Als ein Erfolg ist zu sehen, dass die Neue Friedrichstraße nach Abschluss der Kanalbaumaßnahme als Fahrradstraße geplant werden soll. Es setzt sich im Interesse der Anwohner*innen des Carnaps Platzes für den Erhalt von Bäumen ein, die an einem Spielplatz gefällt werden sollten. Es kämpft für den Erhalt wichtiger sozialer und nachbarschaftlicher Einrichtungen wie z.B. für die Diakoniekirche, die weiterhin als ein Ort der Besinnung, Begegnung und Kultur für alle Menschen im Quartier offen stehen soll.

Die Homepage www.quartier-mirke.de gibt einen Überblick über das Geschehen in der Mirke. Informiert wird über die wichtigen Termine der Veranstaltungen, sei es Musik, Diskussion oder Arbeitsgruppen. Mit darüber verfassten Berichten über Mitmachprojekte, Musik- und sonstige Veranstaltungen und über die ansässige Gastronomie wird ein zauberhaftes Bild des Quartiers gezeichnet.